Persönliche Vorstellung

Baerbel_ZisenisIch heiße Bärbel Zisenis, geboren am 27.10.1973 in Celle, und seit 1999 glücklich mit meinem Mann Rüdiger verheiratet.

Meine beiden Kinder Jan, geb. 09 / 2000, und Pia, geb. 03 / 2003, gehen auf das Gymnasium in Celle.

Mein Werdegang

Gelernt habe ich den Beruf der Floristin und war von 1995 – 2000 mit meinem Blumengeschäft in Ehlershausen selbstständig.

In der Zeit von 2000 – 2010 war ich Hausfrau und Mutter. In dieser Zeit habe ich nebenbei als Tagesmutter, Haushaltsassistentin und Floristin gearbeitet und meine beiden krankheitsbedingt eingeschränkten Vater und Bruder unterstützt und begleitet.

Von 2010 bis 2017 war ich mit meinem Mann und unseren Kindern Bereitschaftspflegefamilie für die Stadt und den Landkreis Celle. Wie in jeder Familie gibt es Umbrüche, Veränderungen und Alltagsherausforderungen, die jedoch mit einer grundsätzlichen Stabilität gut zu meistern sind. Da nicht jedes Kind diese Möglichkeit der Stabilität und Betreuung erhält, durften wir 21 Kinder und Jugendliche auf einem Teil ihres Weges begleiten. Nach sieben Jahren intensivem Betreuen wurde es jedoch für mich Zeit für eine berufliche Veränderung.

Da ich mich beruflich weiter entwickeln wollte, habe ich im heilpädagogischen Bereich in der Werk- und Lebensgemeinschaft in Dalle gearbeitet. Die Arbeit mit Erwachsenen war sehr spannend und lehrreich für mich. In dieser Zeit konnte ich jedoch erkennen, dass die Arbeit mit Kindern für mich Erfüllung bedeutet. Und somit traf ich die Entscheidung, mich als Tagesmutter ausbilden zu lassen.

Seit Februar 2018 mache ich daher eine Qualifizierung nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) bei der Familienbildungsstätte Celle mit Abschluss im November 2018.

Fortbildungen

2018:

  • „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder“ – bunter Liederworkshop mit methodischen Ideen
  • Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
  • Steuern und Verträge

2011  – 2017:

  • ADHS bei Kindern 1, 2 und 3
  • STEP® Elterntraining
  • Rückführung in die Herkunftsfamilien
  • Essstörungen bei Kindern Teil 1 und 2
  • Trennung und Scheidung
  • FASD bei Kindern
  • Autismus bei Kindern
  • Selbstverletzung bei Jugendlichen

Durch fachliche Weiterbildungen mehrmals im Jahr werde ich mich für meine tägliche Arbeit schulen lassen, so dass ich durch die verschiedenen Lehrgänge und Kurse neue Anregungen und Methoden für die Praxis bekomme.

Regelmäßige Treffen mit den Tagesmüttern aus meinem Qualifizierungskurs geben mir neue Impulse für Spielideen und Förderangebote für Ihre Kinder.

Meine Stärken und Hobbys

Meine Stärken sind:

  • Einfühlungsvermögen für die Kinder und ihre persönlichen Situationen,
  • Kreativität für Spiel, Spaß und Bewegung,
  • Geduld, Ausdauer und Konsequenz,
  • Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Freundlichkeit.

Meine Hobbys sind:

  • Kochen für eine gesunde Ernährung,
  • Backen,
  • Tanzen,
  • und mein Garten